Harley Davidson V-Rod Forum banner

1 - 19 of 19 Posts

·
Autobanmod
Joined
·
9,871 Posts
Discussion Starter #1
Grundsätzlich sei zunächst mal gesagt, daß nur mit Chiptuning ohne weitere Modifikationen bei der V-Rod keine Wunder zu erwarten sind.

Es gibt verschiedene Systeme auf dem Markt, hier eine kurze Übersicht.:

a) HD/Screaming Eagle Kennfelder werden beim Händler mittels "Scanalyser" (Werkstattzubehör authorisierter Händler) passend eingespielt.
Soweit ich weiß, sind das "Einweg Packungen" (Cartridge), nach Gebrauch wegwerfen (nicht das Bike, sondern das Programm).

b) Power Commander ("PC")
http://www.powercommander.de/startinhalt.htm
Der PC, mittlerweile in Version III erhältlich, wird mittels Schnittstellenkabel mit dem Steuergerät verbunden.
Ist das gebräuchlichste Chip Tuning Hilfsmittel, kennt so ziemlich jeder versierte Tuner.

c) Race Tuner ("RT")
Ist Bestandteil der Screaming Eagle Produktpalette.
"Nur für den Renneinsatz" heißt es im Katalog...
Ganz so heiß ist das Teil zwar nicht, aber die Möglichkeiten sind in der Tat enorm.


Im folgenden werde ich näher auf den Race Tuner (das Teil meiner Wahl) eingehen, PC III hab ich nunmal nicht - sorry!
Grundsätzlich handelt es sich beim RT nicht um ein Gerät im eigentlichen Sinne, sondern vielmehr um ein Software Paket mit Dongle (Adapter), mit welchem man ein Laptop mit dem Steuergerät verbinden kann.
Man kann damit:
1) Alle für die richtige Gemischbildung wichtigen (vorhandenen) Motordaten dauerhaft aufzeichnen (und später in Ruhe auswerten), siehe auch:
http://www.v-rodforums.com/forums/showthread.php?t=18714

2) Fehlercodes auslesen und löschen

3) Wichtige Motordaten im Steuergerät ändern, z.B.:
- Drehzahlgrenze (bis max 11.000 U/min bei der VRSCA)
- Hubraumwert (bis maximal 95 Kubikzoll, ca 1550 ccm) anpassen
- Klopfregelung an/aus
- Einspritzventilgröße (bis max 7,61 Gramm pro Sekunde, Serie: 4,81) anpassen
- Sekundärübersetzung ändern (z.B. bei 28er Pulley)

4) Die Kennfelder von Zündwinkel und Einspritzmenge in Abhängigkeit von Drehzahl und Saugrohrunterdruck verändern. Das geht je nach Wunsch für beide Zylinder gleichmässig oder auch separat.

Soweit die kurze Übersicht...wer mehr wissen will, möge das hier kundtun.
 

·
Registered V-Rodder
Joined
·
215 Posts
Das hört sich seeeeeeehr interessant an Jan . :thumb:

Wann kann ich vorbei kommen ?? Was kizelt man denn so aus der Maschine raus ohne sie direkt dabei zu zerstören ? Alles sollte ja noch alltagstauglich sein und unkompliziert laufen so wie jetzt .

Auf alle Fälle warte ich gespannt auf den nächsten Artikel :popcorn

p.s. Ich habe selber den standart : SE Endtöpfe ( wegen original Optik ) , K&N Luftfilter und den SE Cartrich ( ist das richtig geschrieben ? ) eingebaut .

Kann man das noch weiter optimieren ? z.B. Topless mit angepasster Einspritzmenge ?
 

·
Autobanmod
Joined
·
9,871 Posts
Discussion Starter #3
DerAlte said:
SE Cartrich ( ist das richtig geschrieben ? )

Kann man das noch weiter optimieren ? z.B. Topless mit angepasster Einspritzmenge ?


ja, z.B. dafür ist das, obwohl es auch hierfür eine "cartridge" gibt.
Ich weiss nicht so richtig, ob ganz ohne Luftfiltergehäusedeckel wirklich mehr bringt. Ich habe mir rechts und links vom Saugstutzen zwei kleine (ca 3 cm x 3 cm) Fensterchen reingeschnitten.

Abstimmung ist am besten, wenn Du das mit ner Breitband Lambdasonde machst. Da wird die Sache dann langsam kostspielig und man sollte wissen, was man macht.
Am sinnvollsten wäre eine gute Grundeinstellung auf dem Prüfstand und danach die Feineinstellung durch Fahrversuche.

Der Race Tuner kostet in Deutschland so ca 400 Euro, in den Staaten bei z.B. Chopper Steve von v-mod.com für ca 400 $. Eine recht gute Bedienungsanleitung ist dabei, ich habe die US Version, keine Ahnung obs das auch in deutscher Sprache gibt.

Übrigens, der RT merkt sich die Steuergerätnummer bei der ersten Benutzung, man kann damit nur ein Bike tunen. Dafür aber eben immer wieder neu.

Vorteilhaft ist jedoch, daß die eigentliche Tuning Datei mit den Kennfeldern von jedem RT erkannt und verarbeitet werden kann. Für Deine Konfiguration gibts die Datei bereits hier im EFI Forum.
 

·
Registered V-Rodder
Joined
·
215 Posts
hmmm .

wenn ich das so lese hört sich das natürlich interessant an . aber der knackpunkt ist dann wieder die ganze abstimmerei . eigendlich hab ich mir ja die v-rod gekauft um nicht mehr basteln zu müssen und trotzdem ein kraftvolles bike fahren zu können .

alles kostet wieder ne menge kohle und wenn man nicht auf dem prüfstand war denkt man ja meistens "hmmmm geht da noch was ?" :sinister:

welche leistung hast du denn so erziehlt Jan ?
 

·
Autobanmod
Joined
·
9,871 Posts
Discussion Starter #5
Letztes Jahr war ich auf ner bikerparty wo auch ein Leistungspruefstand fuer showzwecke aufgebaut war.
Es waren 115 PS am Rad.
Die Zahl alleine sagt ohne Vergleich nichts aus.
Ich suche immer noch einen vernuenftigen Pruefstand in meiner Naehe...

Den RT habe ich mir aus verschiedenen Gruenden angeschafft:

1.) weils einfach Spass macht, sich mit der Technik zu beschaeftigen
2.) weil ich die Drehzahlgrenze auf 10.000 U/min anheben wollte


p.s.:
sorry fuer die spaete Antwort und die komischen Umlaute...
Ich bin gestern mit dem Motorrad nach England gefahren und kaempfe demzufolge mit der hiesigen Tastatur. Dabei habe ich uebrigens einen V-Rod Kollegen auf der A43 kurz vor der A2 getroffen. Kennzeichen begann mit "HER ...", Flammenlackierung

Gruesse von der Insel,

Jan-Dirk
 

·
Autobanmod
Joined
·
9,871 Posts
Discussion Starter #7 (Edited)
Es existiert offensichtlich ein Problem bei der Verwendung des Race Tuners (RT):
Wenn vor der Verwendung des RT eine Screaming Eagle Werks Kalibrierung eingespielt wurde, können fehlerhafte Resultate entstehen. Die AFR Tabellen des RT werden dann offensichtlich zumindest teilweise nicht vom Steuergerät übernommen.
Abhilfe leistet in diesem Fall das Überspielen der Originaleinstellung "ab Werk", das kann aber nur Euer Händler machen, mit dem RT geht das leider nicht.
 

·
Registered
Joined
·
18 Posts
Hi Jan Dirk,

hab nen destroyer und offenbar hat mich das von dir angsprochene problem erwischt, seltsame dinge geschehen, so z.B. schalten sich die einspritzdüsen bei ca 9000(vorne) und 10000(hinten) einfach ab obwohl 11250 als revmax einegeben wurde & lots more funny things can happen ... das ECU lässt sich aber nicht überspielen mit *ab Werk*
evtl kannst du ja helfen (mein Mech Kirsten "Quattroman" Krause scheint dich übrigens zu kennen ...)
gruß
FISCH
 

·
Autobanmod
Joined
·
9,871 Posts
Discussion Starter #9
Hi Fisch!
Wie kommst du denn auf 10.000 U/min, wenn der Motor nur auf einem Zylinder läuft???
Ist möglicherweise die Batteriespannung beim EEPROm flashen zu niedrig gewesen?
Habt Ihr noch Zugriff auf's Steuergerät? Könnt Ihr noch die Version und Daten auslesen? Wenn nicht, dann gibt es für dem Fall eine Notfallprozedur, s. Anlage.
Hab ich leider nur in Englisch.

Die Werkseinstellung bekommts Du übrigens nicht mit dem Race Tuner hin, das kann nur ein Händler, bzw. jemand mit diesem "Digital Technician" Gerät.
Krause? Weiss nicht? Hamburger Raum?
 

Attachments

·
Registered
Joined
·
18 Posts
das ist ja das lustige, der motor läuft nicht auf einem zylinder, die frontdüse geht zurück auf ca 20% und ca 1000 U/min danach folgt die hintere ... du hast dann das gefühl als sitzt einer hintendrauf ... man kann das mit dem RT schön auslesen ... achja auslesen, DAS geht, aber das mit dem reset auf *ab werk* mit dem DigiTech will unser bike nicht machen ... in zwei wochen solls nach drachten gehn und das untier macht mich noch wahnsinnig, mehrere blitzsaubere läufe mit mittleren 9er zeiten und speeds über 220 und dann ohne änderungen zack 203 und 10er zeiten ... umgekehrt geht das aber auch ... nur weist du nie wann das passiert ...
 

·
Autobanmod
Joined
·
9,871 Posts
Discussion Starter #11
Die Race Tuner Kennfelder zeigen nicht 100% das an, was tatsächlich innerhalb der Steuerung passiert.
Lufttemperatur, Motortemperatur, Klopfregelung sind Parameter, welche die Kennfelder erheblich beeinflussen können. Es gibt mehr Kennfelder, als mit dem Race Tuner erreichbar sind, soviel steht mal fest!
Das der Digitech nicht funzt, ist mir ein Rätsel.
Da muss es doch irgendwelche Fehlermeldungen geben?
Kann man wirklich keine Werkseinstellung laden oder ist das Endresultat einfach nur das selbe?
Wie auch immer, ich bin kein geschulter Harley Techniker, habe den DigiTech (leider) nicht in meiner Werkstatt und kenne nich von daher nur ansatzweise mit der Handhabung aus - nur was halt so im Handbuch steht...

Mit dem Racetuner hingegen kenne ich mich ganz gut aus, welche Version verwendet Ihr denn?
In diesem Zusammenhang könnte folgender Beitrag interessant sein:
http://www.v-rodforums.com/forums/showthread.php?t=41340

Ich würde Dir wirklich gerne mehr helfen, aber dazu müsstest Du mir nähere Infos geben.
Was wurde am Bike geändert.
Welche RT Version?
Die gegenwärtige Map und eine RT Aufzeichnung des Problems wären auch sinnvoll.
Wenn du Deine Karten hier nicht offen auf den Tisch legen willst, dann schick mir das per e-mail [email protected]

Wenn alles nicht hilft, dann gibt es noch die Trickkiste:
z.B. Könnte man den Kraftstoffdruck erhöhen, Klopfregelung deaktivieren, IAT Sensor in Eis packen
Aber das wäre keine endgültige Lösung im Sinne eines Technikers :)

Abschliessend noch eine grundsätzliche Frage:
Der Destroyer Cup wird doch von H-D gefördert, oder???
Geben die denn keinen Support???
 

·
Registered
Joined
·
5 Posts
Jan-Dirk said:
c) Race Tuner ("RT")
Ist Bestandteil der Screaming Eagle Produktpalette.

...

4) Die Kennfelder von Zündwinkel und Einspritzmenge in Abhängigkeit von Drehzahl und Saugrohrunterdruck verändern. Das geht je nach Wunsch für beide Zylinder gleichmässig oder auch separat.

Soweit die kurze Übersicht...wer mehr wissen will, möge das hier kundtun.
Not bad... kannst Du mal die Serientabellen für Einspritzung und Zündung einstellen? Interessant wäre dann noch, was man parallel dazu als Lambdawerte und EGT hat, und natürlich wie sich diese durch ändern des Auspuffs zB verändern.
 

·
Autobanmod
Joined
·
9,871 Posts
Discussion Starter #13
Die Grundeinstellungen (also ungetuned) vom Steuergerät kann man leider nicht auslesen.
Hier zwei Screenshots für Kraftstoff Luftgemisch, Zündung vorderer Zylinder für HDi VRSC Modelle mit SE Luftfilter und SE Auspufftüten.
 

Attachments

·
Registered
Joined
·
5 Posts
Vielen Dank JD. Sieht ja eher konservativ aus (unter der Annahme, dass dies die effektiven Lambdawerte und Zündelwinkeleinstellungen sind, was laut Aussage von Dir nicht der Fall zu sein scheint).

Könntest Du mir erklären, wie diese AFR Tabelle zustande kommt im Steuergerät? Üblicherweise programmiert man doch Einspritzzeiten für die Düsen und keine AFRs. Ausserdem verstehe ich nicht, wie das im open loop Modus funktionieren soll?
 

·
Autobanmod
Joined
·
9,871 Posts
Discussion Starter #15
Da Motordrehzahl und Saugrohrdruck und Hubraum (bzw Zylinder-Füllung über Drosselklappenstellung und Drehzahl) bekannte Größen sind, ist die AFR Tafel keine Hexerei und letztendlich nichts anderes wie die Methode, die Einspritzzeiten tabellarisch einzugeben.
Der Knackpunkt sind die sogenannten VE (Volumetric Efficiency - "Füllung") Tafeln, das sind zusätzliche Kennfelder wo das Verhältnis der tatsächlich angesaugten Luftmenge zum Hubraum festgehalten wird - s. Anlage.
Es handelt sich beim RT um eine Benutzeroberfläche, was wirklich im Steuergerät passiert, ist höchstwahrscheinlich viel komplizierter denn es berücksichtigt ja auch noch barometrischer Luftdruck, Ansauglufttemperatur, Motortemperatur und Klopfregelung zur Bestimmung der Gemischaufbereitung.
Fakt ist, das der Race Tuner ein wirklich mächtiges Werkzeug ist, und da spreche ich aus eigener Erfahrung, denn ich habe mit dem Programm meinen Turboumbau Euro 2 / bzw TÜV konform eingestellt bekommen. War nicht einfach, aber es ging.
 

Attachments

·
Registered
Joined
·
5 Posts
Jan-Dirk said:
Da Motordrehzahl und Saugrohrdruck und Hubraum (bzw Zylinder-Füllung über Drosselklappenstellung und Drehzahl) bekannte Größen sind, ist die AFR Tafel keine Hexerei und letztendlich nichts anderes wie die Methode, die Einspritzzeiten tabellarisch einzugeben.
Stimmt auch wieder... ist halt nur etwas ungewöhnlich, oder?


Jan-Dirk said:
Der Knackpunkt sind die sogenannten VE (Volumetric Efficiency - "Füllung") Tafeln, das sind zusätzliche Kennfelder wo das Verhältnis der tatsächlich angesaugten Luftmenge zum Hubraum festgehalten wird - s. Anlage.
Super, danke. D.h. dass dort wo VE unter 100% liegt effektiv weniger eingespritzt wird (und umgekehrt)?


Jan-Dirk said:
Es handelt sich beim RT um eine Benutzeroberfläche, was wirklich im Steuergerät passiert, ist höchstwahrscheinlich viel komplizierter denn es berücksichtigt ja auch noch barometrischer Luftdruck, Ansauglufttemperatur, Motortemperatur und Klopfregelung zur Bestimmung der Gemischaufbereitung.
Ich habe mir mal die Bedienungsanleitung für den RT runtergeladen (bin gerade auf Seite 10 oder so...). Kann man diese compensation maps auch editieren? Da stand irgendwo, dass man 11 maps editieren kann.


Jan-Dirk said:
Fakt ist, das der Race Tuner ein wirklich mächtiges Werkzeug ist, und da spreche ich aus eigener Erfahrung, denn ich habe mit dem Programm meinen Turboumbau Euro 2 / bzw TÜV konform eingestellt bekommen. War nicht einfach, aber es ging.
Ich finde auch, dass die für den Preis gebotenen Möglichkeiten anscheinend ganz gut sind. Um einen Saugermotor zu optimieren, würde mir das völlig genügen. Wahrscheinlich muss man da mit den AFR und VE maps ein bisschen rumspielen, bis man ein gutes set-up raushat. Interessant ist hier die Tatsache, dass die AFR und VE maps unterschiedliche Auflösungen haben. Hast Du das so gemacht, dass Du die AFRs "grob" eingegeben hast, und dann durch die VE maps verfeinert hast um die gewünschten Lamdawerte zu erreichen? Das käme mir eigentlich spontan in den Sinn.

Der Turboumbau hört sich interessant an; gibt's dazu einen thread von Dir?
 

·
Autobanmod
Joined
·
9,871 Posts
Discussion Starter #17
Richtig; VE < 100 bedeutet es wird weniger eingespritzt als theoretisch
Du kannst so viele Maps editieren wie du Lust hast und so oft Du willst diese ins Steuergeraet hochladen und testen.
Ich habe die AFR Werte eingegeben und dann die VE Werte solqnge veraendert, bis Soll und Istwert uebereingestimmt haben.
Zum Turboumbau gibts mehrere Threads ;)
 

·
Registered
Joined
·
1 Posts
Shop

Hi,

falls es jemand braucht:

hd-tuningshop.de

Ich habe mit den jungs aus Braunschweig sehr gute Erfahrungen gemacht.

Gruß

Tom
 

·
Registered
Joined
·
5 Posts
@Jan: Warum bist du so unzufrieden ? Wir haben erhebliche Mehrleistung "gefunden" in der Vrod mit O2 Sensor..
Das Teil Klopft nichtmal wenn man in den Tank pinkelt :)
Bei 98 Oktan, IAT 35 Grad und Lambda 0.86 unter Vollast geht das Teil wie verrückt wenn alles fein angepasst ist. Die Füllung ist so wie Sie ist okay in der Vrod.
Der einzige Haken bei dem Lambdawert ist die Thermische Mehrbelastung.
Lösung bietet hier eine andere Wasserpumpe.

Grüße
pc
 
1 - 19 of 19 Posts
Top